LED Beleuchtung

LED Panels als Bürobeleuchtung

LED Panels, die vorteilhafte und effektive Lichtlösung für Büros

Da heute ein Großteil der Arbeitszeit in Büroräumen verbracht wird, ist eine gute Beleuchtung in den Büros besonders wichtig, denn die Augen sind dabei hohen Belastungen ausgesetzt. Schlecht beleuchtete Räume sorgen für mangelnde Konzentration, Motivation, Ermüdung und eine geringere Produktivität.

Dies alles kann eine funktionale, moderne LED Bürobeleuchtung verhindern, die auch energie- und arbeitstechnisch gesehen keinerlei Wünsche offenlässt. Die zehn wichtigsten Vorteile einer modernen LED Bürobeleuchtung sind:

  • Bürobeleuchtung in großer Auswahl
    Geeignete LED-Lampen für die perfekte Beleuchtung der Büroräume stehen in unterschiedlichen Varianten und in großer Auswahl zur Verfügung. Für jeden Bedarf gibt es die passende Beleuchtung. Dafür können Deckenleuchten, Rasterleuchten, Downlights, Spots, Röhren, LED Panels oder andere Lampen so eingesetzt werden, wie es der Bedarf erfordert oder wie es dem Stil des Büros entspricht. Dabei liefert die Vielfalt der LED-Bürobeleuchtung so viele verschiedene Möglichkeiten wie kein anderes Leuchtmittel.
  • Flexible Lichtfarben für die Beleuchtung im Büro
    Für Deckenleuchten im Büro eignet sich besonders neutralweiß, das ein konzentriertes Arbeiten besonders begünstigt und einer Ermüdung der dort Arbeitenden vorbeugt.

    Man kann beispielsweise die Bürobeleuchtung auch der jeweiligen Tageszeit anpassen, indem man morgens mit einem wärmeren Weiß beginnt, mittags auf eine kühlere Lichtfarbe setzt und abends wieder ein wärmeres Weiß wählt. Das unterstützt den Biorhythmus als auch das Wohlbefinden der Beschäftigten.
  • Die LED-Bürobeleuchtung steigert die Motivation und Leistungsfähigkeit

    Das hochwertige LED-Licht schafft beste Rahmenbedingungen für konzentriertes Arbeiten. Der passende Abstrahlwinkel, der optimale Lichteinfallswinkel, die Lichtverteilungsrichtung, die ideale Lichtstärke und ein effektiver Blendschutz sorgen für die perfekte Arbeitsumgebung. All das entlastet die Augen und steigert so die Motivation und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten.
  • LED Beleuchtung mit hoher Energieeffizienz
    Während bei herkömmlichen Leuchtmitteln ca. 95 Prozent der Energie in Wärme umgewandelt wird und diese so wie Heizkörper wirken, wird bei der LED Beleuchtung der benötigte Strom direkt in Licht umgewandelt. Das macht die LED-Bürobeleuchtung so effizient und durch deren Einsatz wird viel Energie gespart, was besonders für ein Unternehmen ein wichtiger Faktor ist, denn diese zeitgemäße Beleuchtung verbraucht bis zu 60 Prozent weniger Energie.
  • Geringe Wärmeentwicklung der LED Bürobeleuchtung
    Während man bei herkömmlicher Beleuchtung darauf zu achten hat, dass die Decken- oder Einbauleuchten genügend Abstand zu brennbaren Materialien haben, trifft das auf LED Leuchten nicht zu, denn an diesen verbrennt man sich nicht die Finger.
  • Die LED Leuchtmittel haben eine längere Lebensdauer
    Der höhere Anschaffungspreis rechnet sich schnell durch die große Stromersparnis gegenüber herkömmlichen Leuchten und deren etwa 50.000 Betriebsstunden. Außerdem sind die LED-Lampen erschütterungsfest und auch häufiges Ein- und Ausschalten wirkt sich nicht negativ auf deren Lebensdauer aus.
  • LED Büroleuchten der Umwelt zuliebe
    LED Bürolampen bieten nicht nur beste Lichtqualität, sparen jede Menge Energiekosten, sondern schonen außerdem noch die Umwelt. Dabei liegt die CO2-Bilanz auf dem niedrigsten Niveau. Indem sie keine giftigen Stoffe enthalten wie beispielsweise Quecksilber bei den Energiesparlampen, dürfen diese in den gewöhnlichen Müll geworfen werden und müssen nicht aufwendig entsorgt werden.

Darauf ist bei der Umsetzung einer LED-Bürobeleuchtung zu achten

Nicht nur die Raumgröße und die Anordnung der Fenster sind wichtig, sondern auch die später geplante Platzierung der Raummöbel sollten im Vorfeld bekannt sein. So kann die Beleuchtung gezielt dort eingeplant werden, wo diese später gebraucht wird.

Was versteht man unter einem LED Panel?

Ein LED Panel wird auch LED-Lichtfläche, LED-Flächenleuchte oder LED-Rasterdeckenleuchte genannt. Darunter versteht man sehr flache Decken- oder Wandleuchten mit großer Lichtaustrittsfläche. Üblicherweise haben LED-Panels einen schmalen Rand und die mittige Milchglasoptik leuchtet über die komplette Fläche. So erreicht man eine breit gestreute, homogene Ausleuchtung von ganzen Räumen ohne großen Platzbedarf.

Ein LED Panel steht in unterschiedlichen Bauformen als runde, quadratische oder rechteckige Flächenleuchte zur Verfügung. Gängig sind die Maße 60 cm x 60 cm, 62 cm x 62 cm, aber auch 120 cm x 30 cm. Diese Leuchten kommen oft als Einlege-LED-Panel für Rasterdeckenleuchten (Odenwald-Decke) zum Einsatz. Dabei sind die LEDs bei den LED-Panels allgemein im Rahmen verbaut. Das hat den Vorteil, dass diese in sehr kompakter Bauweise hergestellt werden können und die gesamte entwickelte Wärme über den Rahmen abgeleitet werden kann. Das ermöglicht eine optimale, passive Kühlung des Produkts. Zum Lieferumfang von einem LED Panel gehört ein Transformator, der separat ist, da in den Panels meist kein Platz für dessen Unterbringung ist. LED-Panels werden vorwiegend als Grundbeleuchtung ganzer Räume eingesetzt.

Die vielfältigen Vorteile von LED-Panels:

  • Flächige und homogene Ausleuchtung ganzer Räume,
  • geringer Platzbedarf,
  • viele LED-Panels sind dimmbar und somit ist die Helligkeit je nach Bedarf individuell anpassbar,
  • energiesparende Grundbeleuchtung,
  • es gibt speziell „blendfreie“ LED-Panels (Blendwert UGR kleiner 19), welche sich besonders zur Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen eignen,
  • große Auswahl unterschiedlicher Größen und Formen,
  • LED-Panels mit hoher Farbwiedergabe und Ra über 90 sind erhältlich. Der Maximalwert von Ra 100 bedeutet keinerlei Farbverfälschung durch das künstliche Licht. Bei der Beleuchtung von Arbeitsplätzen und Räumen, bei denen eine genaue Farbwiedergabe besonders wichtig ist, sind LED-Panels mit einem Ra-Wert von mindestens 90 oder höher zu wählen.

Rasterleuchten

Als Rasterleuchten werden Lampen bezeichnet, die eine spezifische Rasterung zur Lichtbrechung haben. Vielfach sind diese in öffentlichen Einrichtungen, Büros (Bildschirmarbeitsplätze) oder Läden zu finden, wo diese auch oft von der Decke hängen. Oftmals handelt es sich dabei um Röhren, deren grelles Licht durch einen Raster-Einsatz gebrochen und damit gestreut wird. Das vermindert die Blendeffekte und eine größere Raumfläche wird ausgeleuchtet. Die Rasterung befindet sich dabei unterhalb der Lampen und hat Streben quer zur Lampe, woran sich das Licht bricht. Diese werden oft noch durch eine zusätzliche Schiene unterstützt, dessen Raster längs zur Leuchte verläuft. Dies führt zu einer Verstärkung der Lichtbrechung und zu einer weiteren Reduzierung der Blendwirkung.

Diese Leuchten sind allgemein großflächige Lampen, die mit Röhren ausgestattet sind. Ihre Aufgabe ist die Lichtlenkung und Lichtstärkenverteilung. Dabei schützt das Raster vor Blendeffekten, weshalb sie gerne in Büros und öffentlichen Gebäuden eingesetzt werden.

Sie stehen als Einbau-, Anbau oder Pendelleuchten in unterschiedlichen Lackierungen zur Verfügung. Es gibt diese als Prismen-, Spiegel- oder Abblendraster.

Die Odenwalddecke, OWA-Decke in der Bürobeleuchtung

Viele Büros sind mit sogenannten OWA- oder Odenwalddecken ausgestattet, wobei der Name Odenwald auf einen im Odenwald ansässigen Hersteller zurückgeht. Dabei handelt es sich um Systemdecken, wobei die einzelnen Module aus Mineralstoffen hergestellt werden, die nicht brennbar sind. Die OWA-Decken sind in verschiedenen Größen auf dem Markt. In Deutschland sind am meisten Module in den Größen 62,5 cm x 62,5 cm verbreitet, während Importware von diesen Dimensionen abweichen kann. Besonders interessant ist das, wenn man für die Odenwalddecke quadratische Raster-Leuchten in der Größe 62 cm x 62 cm aussucht, da diese ohne jegliche Sägearbeiten zum Einbau in die OWA-Decken geeignet sind.

Vorteile von Odenwalddecken

  • Ansprechendes Design,
  • effiziente Schalldämmung,
  • hohe Tragkraft sowie zuverlässiger Brandschutz,
  • OWA-Decken gehören zu den Hohldeckensystemen, bei denen Elektroinstallationen vorteilhaft oberhalb der Decke angebracht werden können. Das wirkt sich direkt auf das allgemeine Ambiente und die Arbeitsatmosphäre im Raum aus, da Transformatoren oder störende Kabel dabei praktisch „unsichtbar“ sind,
  • einfache Montage der OWA-Decke und auch der unkomplizierte Einbau der Rasterlampen. Statt eines Deckenmoduls wird lediglich eine Deckenlampe, am besten mit den Maßen 62 cm x 62 cm, ins Raster eingelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.